Samstagsplausch [12|20]

Diese Woche war ich wirklich hin- und hergerissen. Auf der einen Seite wollte ich mich informieren, auf der anderen Seite ging mir das alles umspannende Thema völlig auf die Nerven.

Die Zahlen ängstigen mich. Die Nachrichten über die vielen Toten in Italien ängstigen mich. Das die Waffenkäufe in den USA sprunghaft ansteigen ängstigt mich (wundert mich aber nicht). Zwischen all diesen erschreckenden Bildern, Zahlen und Fakten sieht man aller Orten Menschen das schöne Wetter genießen, gemeinsam ein Eis essen und einen Skaterpark bevölkern ….. „HEY, IHR DEPPEN, GEHT’S NOCH????“

Hetty_4_bzh

Ich traf einen ehemaligen Kollegen im Supermarkt und wir unterhielten uns kurz. „Das Virus sei vorsätzlich freigesetzt, um die Wirtschaft zu zerstören und die Welt neu zu ordnen! Außerdem würde das alles nur künstlich aufgebauscht und die Zahlen wären Fake!“ Ich fragte, ob das sein Ernst sei… „Ja!“ … OK, Gespräch beendet. Ich hätte ihm einen Aluhut schenken sollen. Was soll man denn bitte von solchen Aussagen halten?

Nun gut. Themenwechsel. Vor zwei Wochen habe ich bei der Foto Challenge mitgemacht und seither die Kamera nicht mehr angefasst. Überdosis würde ich sagen.

Was mich diese Woche echt wahnsinnig gemacht hat, war die Suche nach Mehl und Hefe. Gestern, gestern bin ich endlich fündig geworden. Es ist doch einfach unfassbar. Wo lagern die Leute den ganzen Kram, den sie jetzt horten? Ich kaufe 2 Päckchen Mehl. Wenn ich das eine verbacken habe, besorge ich beim nächsten Einkauf ein neues Packerl. In diesen Zeiten könnte ich mir vielleicht noch ein drittes Päckchen hinstellen … aber doch keine 20.

Hefe

Da ich schon nicht mehr damit gerechnet habe in nächster Zeit Hefe kaufen zu können, hatte ich inzwischen Hefewasser angesetzt. Damit werde ich nächste Woche den ersten Brotbackversuch machen. Ich bin schon sehr gespannt.

Im Übrigen war meine Woche ruhig. Oft musste ich lange auf meinen Göga warten. Er arbeitet in einem systemrelevanten Beruf…. ein Erlass jagte den nächsten … da war es nix mit pünktlich Feierabend machen. Darum wird am WoE wieder viel geruht, lecker gegessen und einsam mit den Hunden ein Ründchen gedreht.

Ich habe mir für nächste Woche vorgenommen etwas zu nähen. Wie oben erwähnt wird wieder Brot gebacken und ein wenig im Garten wurschteln werde ich wohl auch.

Passt alle gut auf euch auf und bleibt gesund. Wie schön, dass wir uns alle um Andrea’s Kaffeetisch drängeln können zum plauschen, ohne die geringste Furcht das Virus zu verbreiten.

 

 

 

~ von Ivonne - 21. März 2020.

17 Antworten to “Samstagsplausch [12|20]”

  1. Liebe Ivonne,
    mir ging es diese Woche ähnlich wie dir. Es ist alles anders und irgendwie verrückt, gefühlt kam ich zu nichts. „Aluhut“ – YOU MADE MY DAY! Ich stelle mir gerade vor, wie der Mensch dann mit dem Aluhut vor dir steht und dich immer noch anschaut, als stünden die Aliens direkt hinter dir. Himmel, Leute gibt’s… Manchmal wünschte ich mir, ich könnte die einfach mal hauen. 😀
    Pass auf dich auf und guten Verlauf (das sagt man jetzt ja anscheinend so)!
    Herzensgrüße und wir lesen uns (ich freue mich darauf)
    Anni

    • Hallo Anni,
      glaube mir, ich hatte auch schon solche ähhhh „Gewaltphantasien“
      Echt? Sagt man jetzt „guten Verlauf“ hab ich noch nicht gehört. Bei uns sagt man zu Silvester „guten Beschluss“ da musste ich mich auch erst dran gewöhnen … aber ich schweife ab.
      Ich schicke dir auch liebe Grüße und wir lesen uns spätestens am Montag
      Lieben Gruß
      Ivonne

  2. Ja das macht mir auch alles Angst. Und mir geht es wie dir. Einerseits möchte ich informiert sein, andererseits ist es mir aber auch ein bisschen too much. Hier die richtige Dosis zu finden ist einfach schwer.
    Was mich aber auch fassungslos macht, ist die Unvernunft der Menschen. Unfassbar wieviel „ich“ da noch immer herrscht.

    Alles Gute für dich und bleibe gesund
    Marion

  3. Irgendwie scheinen in den Menschen alte Urinstinkte zu erwachen: die der Jäger und Sammler…. Auch auf Verschwörungstheorien wird ja immer wieder gern zurückgegriffen.
    Viel Spaß beim Ablenken mit Backen, das man ja gottseidank auch mit Backpulver machen kann.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Ich versuche einfach jeden Tag so zu nehmen, wie er kommt. Wenn ich etwas nicht bekomme, muss halt Plan B herhalten.
      Liebe Grüße zurück
      Ivonne

  4. Och neee, Verschwörungstheorien braucht es jetzt nicht auch noch… Mir geht es wie Dir auch, liebe Ivonne, ich möchte mich informieren, aber die richtige Dosis zu finden, ist nicht so leicht. Der Kälteeinbruch gestern sorgt hoffentlich dafür, dass sich die Skaterparks allerorten endlich leeren.
    Ich hätte jetzt gern einen Hund, da ist das rausgehen einfach notwendig und erlaubt.
    Pass gut auf Dich und die Deinen auf, liebe Grüße Katrin

    • Ich bin so dankbar, das wir ein Haus und einen Garten haben. Auch die Hunde sind ein Segen in dieser Zeit. Nicht nur, dass sie einem zur frischen Luft verhelfen … sie schmusen ja auch mit einem.
      Herzliche Grüße zurück
      Ivonne

  5. Da musste ich jetzt aber leer schlucken über die Worte deines Bekannten. Die Pandemie wird folgen haben für die Wirtschaft, keine frage aber jetzt ist Solidarität gefragt. Ich habe gestern auch keine Hefe und kein Mehl bekommen, jetzt kaufe ich das Brot halt bei Bäcker, der hat offen und will auch überleben.
    L G Pia

  6. Ja, es sind wirklich seltsame Zeiten. Ich habe kürzlich auch solche Verschwörungstheorien gehört, und das von einem Menschen, dem ich bisher einen klaren Verstand zugetraut hatte. Ob da ein Aluhut hilft? Schön wärs. Die Idee mit dem Hefewasser ist ja interessant. Zum Glück habe ich immer einen ausreichenden Trockenhefe-Vorrat. Ich helfe zur Not auch gerne aus… Ganz liebe Grüße von Gabi

  7. Du sprichst mir aus dem Herzen. Angst/Sorge, Erschrecken und Kopfschütteln über manche Mitmenschen auch bei mir. Aber, wir können sie nicht ändern und machen selbst das Beste aus dieser Zeit, sofern wir gesund bleiben.
    Auch ich kaufe (bzw. lasse ja kaufen) nach Bedarf und so kommt es, dass man manchmal umplanen muss. Ist aber dann auch kein Problem. Es geht uns immer noch gut!
    Und wie schön ist es, einigermaßen geräumig zu wohnen und in den eigenen Garten zu können.
    Liebe Grüße
    Ingrid

  8. Ich hab zwar noch Hefe von vor der Kaufwut, aber ich versuche jetzt trotzdem mal Sauerteigbrot. Ich bin bei Tag 2. Da ich ja zu Hause bleibe, kann ich den Teig gut betreuen. 🙂 Dir alles Gute. Mit den Hunden musst du schon raus, oder? LG von Regula

    • Ich habe auch einen Sauerteig gemacht und habe jetzt schon drei Mal Brot davon gebacken. Zu Beginn hat der frische Sauerteig noch nicht so viel Triebkraft… da hab ich mit ein wenig Hefe geholfen. Aber schmecken tut es klasse.
      Mit den Hunden darf ich immer noch gehen – alleine – das tu ich aber sowieso meistens
      Bleib du auch gesund ♥
      Liebe Grüße
      Ivonne

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: