Es ist daaaaaa!

•17. April 2015 • Hinterlasse einen Kommentar

Gestern war es in der Post … Mein Exemplar von “Hundesachen einfach selber machen”

Der Kosmos Verlag hat mir dieses Buch zum Zwecke einer Rezension kostenlos zur Verfügung gestellt. Nun werde ich es einpacken und im Urlaub genau studieren, einige Projekte aussuchen, Materialien einkaufen und wenn ich wieder zu Hause bin ….. geht es frisch ans Werk.

Das weiße Kaninchen

•17. April 2015 • Hinterlasse einen Kommentar

… so fühle ich mich im Moment…

Zu spät für einfach Alles. Keine Zeit, keine Zeit ….

In den letzten 3 Wochen haben sich berufliche Veränderungen ergeben. Diese haben, wie sollte es anders sein, auch Auswirkungen auf die private Zeit. Darum verkünde ich nun, dass es diesen Monat eine sehr abgespeckte Version des Blogs geben wird. Die Zutat des Monats ruht (für April) aber ich werde versuchen doch den ein oder anderen Blogpost zu verfassen.

Am Montag fahren wir in Urlaub und von dort wird es natürlich auch die ein oder andere Meldung von uns geben.

Nun ist noch einiges vorzubereiten, die Koffer müssen gepackt und das Auto beladen werden.
Ich meld mich ….versprochen :)

Happy Wufftag ♥

•7. April 2015 • 1 Kommentar

Heute früh auf unserer Rund hab ich die Schwarznasen belauscht

DSCN7759

Immer muss man warten …

DSCN7763

Die Kleine kanns ja noch gelassen sehen …

DSCN7761

DSCN7767

Lieber Hannes, jetzt ist es soweit… Du bist ein “Veteran” ♥ Acht Jahre bringst du nun Leben in unsere Bude und wenn es nach uns geht kommen mindestensnoch 8 dazu.

Du bist sicher nicht der klassische Retriever aber mit deinem grenzenlosen “will to eat” und deinem ganz speziellen Blick und Mienenspiel schaffst du es jeden auf deine Seite zu ziehen… auch wenn du vorher gerade bei Douglas warst und gen Himmel stinkst ;)

Bleib wie du bist, wir lieben Dich von Herzen ♥

DSCN7746

“Klo-Tilde”

•6. April 2015 • Hinterlasse einen Kommentar

Eines meiner ufO’s ist ein Klopapierhut.

Wer kennt sie nicht? Diese extrem kitschigen Dinger aus den 70’ern die jede Hutablage zierten… neben einem Wackeldackel oder einem Kissen mit aufgesticktem Nummernschild.

(Quelle: dapd)

Und nun hat sich mein Bruderherz eben so ein Ding gewünscht. Nicht fürs Auto wie er mir glaubhaft versicherte sondern für sein Badezimmer. Also machte ich mich auf die Suche nach einer peppigen Anleitung aber … so wirklich angeknallt hat mich nix.

Ich habe versucht einige Muster zu entschlüsseln und entwerfe jetzt mein eigenes Klorollen-Dingens… Ach ja, meine heißen ab sofort “Klo-Tilde” :)

Mein Bruder hat sich einen Klassiker in blau gewünscht und hier ist sie nun ….

DSCN7736

DSCN7735

DSCN7738

Mein erstes Projekt, dass ich völlig frei gehäkelt habe… Jetzt muss sie nur noch dem Brüderchen gefallen… die Klo-Tilde

 

 

 

 

Hausaufgabe Hetty #3

•3. April 2015 • 1 Kommentar

Trainings-Update. Wegen des wirklich unwirklichen Wetters haben wir unser Einheiten in den Hausflur verlagert.

Hier üben wir gezielt am “Tragen und Halten des Dummys” und das “Einnehmen der Fußposition mit Dummy”. Das geht im Flur am besten, weil sie nicht den Raum hat zum “rumflippen”.

Fürs Standruhetraining nehme ich extra ein Spielzeug um da den Druck vom Dummy zu nehmen.

Viel Spaß nun …

Die Zutat des Monats

•1. April 2015 • Hinterlasse einen Kommentar

04_AprilDiesen Monat gibt es gleich zwei Zutaten. Lauch und Rhabarber. Ich bin mal gespannt wie ich zum kochen komme… wir fahren nämlich bald in Urlaub. Aber so zwei, drei Rezepte werde ich schon zusammen bekommen.

 

Die lesende Minderheit 1/2015

•31. März 2015 • 1 Kommentar

Thema: “Lies ein Buch, das von einer Autorin geschrieben wurde”

Meine Wahl:

“Winterapfelgarten” von Brigitte Janson

Wer träumt nicht gelegentlich davon sein Leben abzustreifen und in ein völlig neues zu schlüpfen. Alles fallen lass und neu loslegen.

Notgedrungen wird diese Vorstellung für die Hauptfigur Claudia Konrad Realität. Mit 51 für die Kosmetikbranche “zu alt” landet sie nach Irrungen und Wirrungen und der Begegnung mit einem besonderen Apfel auf einem Obstlhof im “Alten Land”. Raus aus Hamburg und den Pumps rein in ein baufälliges Gehöft und die Gummistiefel. Begleitet wird sie von ihrer Freundin, ihrer Tochter und durch einen Wink des Schicksals tritt auch eine Rentnerin in ihr Leben.

Ein schrulliger Nachbar, ein Ex-Mann, der Reitunfall und die dadurch entstandene Behinderung der Tochter geben der Handlung Schwung und Witz und am Schluß steht natürlich ein Happy End.

Fazit:

Sicher keine Weltliteratur aber genau das Richtige für … die Wanne, den Zug oder auch die Spaziergangspause auf der Lieblingsbank.

Hamburg, “meine Stadt” – schön wenn man von Orten liest und gleich ein Bild vor Augen hat, wo genau die Szene spielt und das Alte Land? Das habe ich mir natürlich auf der Karte und im Netz dann genauer angesehen und für alle die mal gucken wollen habe ich ein schönes Video gefunden

Ein kurzweiliges Buch, schöne Urlaubslektüre und durchaus lesenswert.

So, und mit diesem Buch gehe ich jetzt zur “Lesenden Minderheit” und freue mich schon auf die Bekanntgabe des nächsten Themas.

Hier noch die Fakten:

Ullstein List
ISBN 978-3-54861-230-0 (TB)
ISBN 978-3-84370-937-8 (ePub)
320 Seiten

ISBN 978-3-86804-852-0 (Hörbuch)
Laufzeit ca. 300 Minuten

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 30 Followern an