Bucket List Januar ’20

Bucket List januar20Transp

So, jetzt wird es aber Zeit für die erste Bucket List des Jahres.

zu sehen:

Hm, das ist wirklich schwierig. Im Moment lacht mich nichts so wirklich an. Neben dem Bügeln läuft nebenher Downton Abbey – das geht immer.

zu erstellen:

Ich freue mich, dass es bei Andrea der Zitronenfalterin auch dieses Jahr das Monatsmotto geben wird. Das für Januar lautet: „Mehr oder weniger“

Natürlich kann man dieses Thema wunderbar an die Neujahrsvorsätze koppeln. Aber genau wie Andrea fürchte ich, dass man es dann nicht gut durchhält. Trotzdem gibt es durchaus Aktivitäten, die ich wieder mehr betreiben möchte. Anderes weniger bis gar nicht mehr.

Für den 12tel Blick habe ich mir schon etwas überlegt und hoffe, dass es schön umzusetzen ist.

Die Fotohausaufgabe beschäftigt sich mit dem Fokus der Kamera.

Der Montagsstarter und der Samstagsplausch erledigen sich schon fast von selbst.

zu wandern / zu reisen:

Da wir diesen Monat nicht nach Thüringen reisen, werde ich einen der Rundwanderwege des Rhönklubs laufen.

zu lesen:

Miss Daisy – und der Mord unter dem Mistelzweig  … die letzten Seiten noch

zu spenden / entsorgen:

Ein Sack Kleidung war geplant – mehrere sind es schon geworden …

Und da sind wir auch schon bei einem ganz wichtigen „weniger“ des Monatsmottos. Weniger Kleidung und „Krempel“

zu essen:

Ja, mehr Obst – das muss einfach sein.

zu kaufen:

Da habe ich bis heute noch nichts auf dem Zettel.

 

~ von Ivonne - 6. Januar 2020.

3 Antworten to “Bucket List Januar ’20”

  1. Deine Bucket List, liebe Ivonne, liest sich gut, vor allem, weil da ja schon einige Themen ein groooßes Häkchen bekommen haben, wie das Kleiderspenden-Projekt – klasse! Ich freue mich für dich mit über deine Wanderungen und bin schon voller Vorfreude, wenn du davon wieder Fotos im Blog zeigen wirst.

    Machst du an einer Fotoaktion mit, da du von Hausaufgabe schreibst? Ich würde mich auch gerne etwas mehr mit Fotografie beschäftigen, weiß aber noch nicht, wann ich damit durchstarten kann. Wahrscheinlich einfach ganz langsam und Schritt für Schritt. Das ist allemal besser, als große Vorhaben zu planen, die dann doch nicht umgesetzt werden können.

    Bei mir ist Stoffabbau und Ausmisten bzw. Verarbeiten beim Bastelmaterial geplant, die Schränke quellen noch immer über und vor allem stehen mehrere Kisten vor und auf den Schränken. Ein großes Ziel wäre und ist, alles IN den Schränken unterzubringen, dazu muss aber Zeugs weg. #toomuchstuff also…

    Soviel für den Moment, ich freue mich, wieder bei dir zu lesen und sende dir hier und heute einen Schwung sonniger Grüße

    Anni

  2. Beim Ausmisten bin ich Ende letzten Jahres ausgerechnet im Nähzimmer hängen geblieben. Da muss ich jetzt ansetzen: Weniger Krempel …
    Bei den Fotoaufgaben lasse ich mich übrigens von Lars Poecks Buch inspirieren.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Ah, von dem habe ich auch ein Buch. „Fotografieren lernen“ – das andere steht auch auf meiner Wunschliste.
      Beim Ausmisten werd ich mich in dieser Woche dem Wohnzimmerschrank widmen … mir graut es jetzt schon.
      Lieben Gruß zurück
      Ivonne

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: