Märchenhafter Spaziergang

werbung durch verlinkung und namensnennung / ungefragt und unbezahlt

… auf dem „Märchenrundweg Haselsee“

In meiner Wander-App bin ich schon des Öfteren über diesen Rundgang gestolpert. Bisher hab ich ihn einfach nicht gelaufen, weil er innerhalb der Ortschaft, in einem Park liegt und ich dort die Hunde nicht laufen lassen kann.

Jetzt passt sie aber einfach perfekt zum Monatsmotto bei Andrea, der Zitronenfalterin. Also hab ich die Hunde heute früh beim Joggen gut gelüftet und nochmal kurz vor dem Spaziergang und nun können die Damen ordentlich an der Leine neben mir her trotten.

Als ich auf dem Parkplatz angekommen war, hat es leicht geregnet und es sah nicht so aus, dass es aufhören könnte. Darum habe ich die Kamera lieber im Auto gelassen. Natürlich hat es nach 10 Minuten aufgehört und die Sonne kam raus … logisch oder?

Aber jetzt zum Rundgang. Vom Parkplatz aus geht man in Richtung des Sees und trifft dort auf die Info-Tafel

info_tafel

Tafel

und auf  “Nina – ein lesendes Mädchen” von dem Künstler: Leonardo Rossi (2007)

lesendes_mädchen

Vorbei geht’s am Haselsee und dem Hünfelder Reitstall und nach ein paar Metern trifft man auf diese lustige Truppe

Bremer_Stadtmusikanten

Die Bremer Stadtmusikanten. Ein eher trauriges Quartett, das sein Heil in der Flucht sucht und durch ihren Gesang sogar Räuber vertreiben konnten.

esel_bremer_stadtmusikanten

Katharina und ich finden den Gesichtsausdruck des Esels schon ein bisschen „the walking dead“ mäßig. Nun ja, nennt sich wohl künstlerische Freiheit.

Dem Pfad weiter folgend trifft man auf diesen voll gefressenen Gesellen.

wolf_sieben_geislein

Der Wolf und die sieben Geißlein gehört eindeutig nicht zu meinen Lieblingsmärchen. Der listenreiche Isegrim verschafft sich Zutritt zum Haus, frisst 6 der 7 Geißlein und liegt dann kugelrund im Vorgarten.

Das 7te versteckte sich in der Standuhr bis seine Mutter nach Hause kam. Es kommt aus seinem Versteck, berichtet was vorgefallen und die Mutter gar nicht zimperlich schneidet mit ihrer großen Schere den Bauch des Wolfs auf.

mutter_geis

Die Geißlein hüpfen raus, Steine werden reingepackt und der Bauch wieder zugenäht. Beim Versuch aus dem Brunnen zu trinken, fällt der Wolf hinein und ertrinkt. Schon gruselig, oder?

Geht man weiter, entdeckt man auch Tafeln von einem Naturlehrpfad und Hinweisen, was in bestimmten Gewässerabschnitten so kreucht und fleucht. Bis man auf ihn hier trifft

gestiefelter_kater

Vom armen Müllerssohn zum König und vom Kater zum Minister … das ist mal eine Erfolgsgeschichte, die vom gestiefelten Kater.

Immer weiter führt einen der Pfad am See entlang. Auch an einer Eislauffläche (da wird die Wiese bei Dauerfrost geflutet und man kann Schlittschuh laufen und sogar Eishockey spielen. Jetzt war aber schon alles getaut und die entstandene Wasserfläche wurde anderweitig genutzt.

enten_retriever

Das ist doch mal was für die beiden Damen. Enten-TV gucken ist ja auch viel besser als Skulpturen bestaunen.

Gegenüber vom Enten Pool tanzt dann er hier um sein Feuer und ich hab ihn wirklich leise singen hören…

Heute back ich, morgen brau ich,
übermorgen hol ich der Königin ihr Kind;
ach, wie gut, dass niemand weiß,
dass ich Rumpelstilzchen heiß!

rumpelstielzchen

Zu guter Letzt trifft man noch auf diese beiden

froschkönig3

Wer hat sich denn da aufs Bild geschummelt.

froschkönig

Sollte der Froschkönig nicht in einem Brunnen sitzen? Naja, ist halt sehr frei interpretiert.froschkönig2

Das war er nun, mein märchenhafter Spaziergang. Hier noch einige kurze Infos für märchenhaft Ausflüge:

In Hanau, der Geburtsstadt der Gebrüder Grimm finden zum Beispiel jährlich die Gebrüder Grimm Festspiele statt.

In Kassel arbeiteten beide Brüder als Bibliothekare. Hier findet man seit 2015 die „Grimmwelt“. Viel Veranstaltungen und eine Ausstellung kann man dort besuchen.