Mini-Training in Thüringen

Dieses Wochenende waren wir auf Familienbesuch. Schon oft sind wir an dieser riiiiiiiiieeeesigen Wiese vorbei gefahren und immer wieder denke ich…

DA musst du unbedingt mal Dummys auslegen. Tja, was soll ich sagen. Bisher ist es bei dem Gedanken geblieben. Mal standen die Kühe drauf, mal hatte ich die Trainingssachen zu Hause gelassen oder es hat einfach nicht gepasst.

Doch am Samstag… da war ich auf alles vorbereitet. Noch dazu konnte ich meinen Göga überreden für uns den Werfer zu geben und so zogen wir los.

Das Gelände ist ansteigend, leicht wellig und es bietet fast unendliche Möglichkeiten. Ich hatte mir ein sehr langes Voran für die Mädels vorgenommen mit einer Markierung.

Zuerst gingen wir also das Gelände hoch, die Hunde durften unterwegs „Hundesachen“ machen und erst als wir an der Auslegestelle angekommen waren rief ich sie zu mir. Hannes wurde vorsichtshalber angeleint, er ist ja bekannt als Partycrasher.

Dann liefen wir zum Startpunkt und der Werfer bezog Posten.

Aufgabe 1 (Hetty):

Die Markierung fällt hangabwärts in eine Senke. Der Fallbereich ist nicht sichtig. Ich drehe Hetty weg und schicke sie voran auf das Memory.
2017_02_25_langes_voran_ilfeld

Durch die Wellen im Gelände konnte Hetty am Start den Fixpunkt nicht sehen. Erst wenn sie ca 140 m gegangen war, hatte sie wieder Sicht auf den Ablageort der Dummys.

Was soll ich sagen? Der Hammer! Auch die anschließende Markierung war echt klasse.

Aufgabe 2 (Fiene und Hetty):

Der Werfer wirft eine Doublette in die Senke. Danach arbeitet Fiene das Memory. Fiene brauchte 2-3 „Pusher“. Ist aber doch in einem Rutsch und schön gerade durchgelaufen. Bei der Markierung war sie konzentriert und hat sauber gearbeitet.
Hetty habe ich dann auf das zweite Dummy geschickt. Sie hat im Fallbereich schön die Nase eingesetzt und ist nicht zu großräumig geworden.

Das hat richtig Spaß gemacht.

Und dann, auf dem Weg zurück zu den Schwiegis passierte folgendes:

Plötzlich meldet sich mein Handy. „ping“ ein neuer Kommentar auf dem Mudpaws Blog.
Ich schaue nach und lese folgendes:

Hallöchen, ich hatte gerade in Ilfeld/Thüringen ein Auto mit Working Mudpaws vor mir. Der Name kam mir bekannt vor, wir kennen uns sicher auch aus dem Retriever Forum. 🙂
Mandy (Bambi) mit den beiden Chessies Willy und Elli

Ist das nicht klasse? Identifikation mittels Aufkleber!  Inzwischen habe ich mit Mandy Kontakt aufgenommen. Wenn wir wieder auf Familienbesuch sind, werden wir uns mal für ein gemeinsames Training verabreden. Da freu ich mich 🙂

Advertisements

~ von Ivonne - 27. Februar 2017.

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: