Bingo!

Nein, nicht im herkömmlichen Sinne. Also wenn ich „Bingo“ höre, denke ich unweigerlich an an einen Gemeindesaal voller Senioren, die Damen vorzugsweise mit dezent violett eingefärbten Haaren und vorne steht der Pastor der Gemeinde oder eine Nonne und zieht die Zahlen.

„Bingo“ na, habt ihr jetzt auch dieses Bild im Kopf? Ok, DAS löschen wir jetzt ganz schnell wieder, denn es geht um etwas anderes…. LESE-Bingo ist das Stichwort.

Was aber bitte ist Lese-Bingo, wo kommt es her und was macht man da?

Erfunden hat es Caroline. 2016 gab es bereits das dritte Lese-Bingo auf ihrem Blog

„i am bookish“

Man erhält eine Bingokarte mit 25 Kategorien und los gehts:

Es gibt keine Regeln außer, dass jedes Buch nur in einer Kategorie gezählt werden darf. Dann mache ich mich doch mal auf die Suche… ich bin dann mal … schmökern

Advertisements

~ von Ivonne - 7. Januar 2017.

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: