Hausaufgaben Hetty #2

Wieder ein Trainings-Update. Hetty und ich arbeiten fleißig an folgenden Punkten:

  • Sitzen in der Fußposition wobei jeder Blickkontakt belohnt wird. Nicht erwünscht: Aufstehen, Unruhe, am Boden schnüffeln. Diese Dinge werden mit „Nein“ kommentiert und der Hund bekommt erneut das „Sitz“ Kommando
  • Fußarbeit – hier besonders das Angehen. Belohnt wird der Blickkontakt beim ersten Schritt und in der Folge jeder weitere Blickkontakt.

Außerdem wurde heute am Suchenpfiff gefeilt. Dafür habe ich zu Beginn des Trainings Hetty einige Leckerchen in hohen Bewuchs suchen lassen. Dann durfte sie Dummys retten.

Man sieht ganz deutlich, dass die Suche nach den kleinen, grünen Dingern ihr deutlich mehr Freude macht.

Im weiteren Verlauf des Trainings wurde Hetty von mir erneut auf das Suchengebiet voran geschickt. Hier bin ich wirklich sehr zufrieden denn sie ging trotz der größeren Zeitabstände immer sicher raus. Auch die Fußarbeit auf das Suchengebiet zu klappt schon deutlich besser.

Nochmal zu den Dummys. Da hat sich ein für uns neues Betätigungsfeld eröffnet. Mit den normalen 500 g Dummys oder auch den 300 g Dummys ohne Wurfkordel kommt sie inzwischen sehr sicher zurück, trägt meistens sehr schön und hält das Dummy auch fest. DAS geht mit den Mini-Dummys gar nicht! Diese kleinen Dinger scheinen bei Hetty wirklich Hirnbitzel auszulösen. Rumschleudern, hochwerfen hinterherhüpfen, Mäuselsprung machen…. Naja, wäre ja auch wirklich langweilig wenn alles sofort klappen würde.

Und jetzt, viel Spaß beim gucken

Außerdem haben wir noch ein paar Fotos gemacht. Sitz und bleib mal ganz anders, denn wenn ich mich hinhocke um zu fotografieren könnt ihr drei mal raten, was die Erbse dann macht … Richtig, sie kommt angeflitz, leckt über die Linse und zerrt am Trageriemen der Kamera.

2015_03_24Hetty_01

DSCN0077

DSCN0084

DSCN0095

~ von working mudpaws - 24. März 2015.

2 Antworten to “Hausaufgaben Hetty #2”

  1. Heyho, ihr habt aber ordentlich Fortschritte gemacht *Daumen hoch*, das sieht doch richtig gut aus – kein Vergleich mehr… was mir aufgefallen ist:

    Deine Belohnungsrate beim Blickkontakt im sitzen ist inzwischen super, bitte so beibehalten😉

    Zum Fußgehen:

    – lauf nicht immer so lange Sequenzen am Stück
    – ich würde jedesmal nach dem clicken stehenbleiben und ihr das Leckerchen geben, denn das wäre
    1. noch eine zusätzliche festigung des Hinsetzens wenn du stehenbleibst (weil Lecker über den Kopf) und
    2. hast du dann nicht das Problem, dass sie anschließend am Boden schnüffelt (irgendwie scheint sie da entweder zu denken, dass was runtergefallen ist oder es ist einfach die Konzentration futsch).
    – gerade wenn du das Angehen clicken willst, bleib nach dem angehen gleich wieder stehen, also ein Schritt – click – stehenbleiben – LEckerchen
    – später 2 Schritte – click – stehenbleiben – Leckerchen, später erst nach 3 Schritten usw.

    Ich bin HOCHZUFRIEDEN mit euch🙂 das gibt ein Fleißbienchen ins Hausaufgabenheft ♥

  2. *freufreufreu*

    Natürlich übe ich bei unseren Trainingseinheiten viel kürze Strecken *rot werd* aber das mit dem Stehenbleiben nach dem Click werd ich mir gleich wieder auf meine „Liste“ setzten.

    … und die Vorans …. schön gell *hach* Hundetraining kann so viel Spaß machen Danke für’s Fleißbienchen🙂

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: