Wasserspaß ?

Ich gebs zu, ich hatte schon so meine Bedenken wie unser nächstes Wassertraining ausfallen würde. Die beiden letzten Episoden zu diesem Schwerpunkt sind ja eher durchwachsen gelaufen. Aber es ist ja nun mal so, dass sich die Dinge nicht verbessern indem man… drumherum schwimmt. Darum habe ich kurzerhand zugesagt als Jens fragte ob wir uns an „seinem See“ treffen wollen.

Ich hatte ja keine Ahnung was mich dort erwarten sollte. Das ist nicht einfach nur ein See oder ein Gelände. Das, liebe Freunde des gepflegten Dummy Weitwurfs, ist das Eldorado von einem Wassergelände. Markierungen in und über Wasser, Sandbänke, Schilf, Inseln …. es ist einfach nur … WOW! Aber das aller, aller Beste ist …. man darf dort mit seinen Hunden sein!

Allerdings ist das auch der, wenn auch sehr kleine, Haken. An den Wochenenden ist dort sicher ein Betrieb wie auf der Zeil und ein Training dadurch etwas schwieriger. Da würde nur sehr frühes aufstehen und anreisen für ein relativ ungestörtes Training garantieren.

Aber ich schweife ab. Als ich auf den Parkplatz fuhr bekam ich erstmal Stielaugen und als Jens und ich dann losliefen konnte ich mich kaum noch beruhigen. Allerdings ging es dem Molch genau so. Er ist der Meinung, dass dieser wunderschöne Ort einzig und allein zu seinem Vergnügen existiert und bisher war das ja auch immer so. Im Blog gibt es viele tolle Fotos die beweisen, dass dieser See Gizmos zweites Wohnzimmer ist 😉

Wir suchten uns also eine von den vielen tollen Ecken aus und begannen für Gizmo mit Übungen am Wasser entlang. Es wurde ein Dummy sichtig an Land ausgelegt und eine Markierung als Verleitung ins Wasser geworfen. Dabei wurde der Winkel zwischen Verleitung und dem Dummy an Land immer kleiner. Die Markierungen waren alle für Fiene und ich kann voller Erleichterung berichten, ohne bremsen, ohne fragen dafür aber mit Hechtsprung düste sie los um die Canvassäckchen aus den Fluten zu retten.

Wir arbeiteten Doppelmarkierungen kurz – lang, eine Markierung über Wasser mit anschließendem Voran auf den Memorypunkt, Doppelmarkierung linkes Gewässer – rechtes Gewässer …. Es war super!

Aber am meisten gefreut habe ich mich über eines der Memorymarks. Wir hatten beide Hunde im linken Gewässer arbeiten lassen. Da das eine Dummy hinter eine bewachsenen Sandbank getrieben war dauerte es ein Weilchen bis Gizmo tatsächlich hinter die Insel ging und dort suchte… und fand. Dann schickte ich Fiene voran auf das Memory im rechten Gewässer. Auch dieses war ein ganzes Stück abgetrieben. „Get Out“ – und obwohl sie das Dummy nicht im Blick hatte, sprang sie ins Wasser und paddelte los. Ich war vorbereitet und stand mit halb erhobenem rechten Arm am Ufer. Fiene drehte ihren Kopf und im selben Moment schnellte mein Arm nach oben… das Zeichen für „back“ und sie setzte ihren Weg fort. Diese Szene wiederholte sich noch zwei Mal. Immer wieder schwamm sie weiter und dann sah sie ihr Dummy. Die Geschwindigkeit steigerte sich und dann war sie auch schon auf dem Rückweg.

Daran war noch im Mai überhaupt nicht zu denken. Sicher hat der „Auszug der Kopfbabys“ viel mit der Verbesserung ihres Arbeitsverhaltens zu tun aber auch die Strategie der kleinen Schritte und die der Rückschritte bringen uns nach vorne.

Auch wenn ich an Fienes Phasen der akuten Gehirnabstinenz fast verzweifel und ich denke, dass diese Zeit uns um Lichtjahre zurückwirft muss ich im Anschluss daran sagen … Das ist nicht so!

Dieses zurück gehen, die ständigen Wiederholungen, die Basisarbeit führen anscheinend dazu, dass wir aus diesem „Tal der Ahnungslosigkeit“ gestärkt hervor gehen. Ich freue mich also nun auf die nächsten Wochen, die Trainings am Wasser und an Land.

Das drehen an den Schräubchen und verschieben der Grenzen. Ich bin mir sicher, dass die nächsten Trainingsberichte viele positive Aspekte beinhalten werden.

Advertisements

~ von Ivonne - 19. Juli 2013.

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: