Markierungen

Heute haben wir uns wieder zu einem Mudpaws-Training getroffen. Wieder hat Anke die Einreise nach Hessen gewagt um mit uns dem gepflegten Canvassäckchen Sport zu fröhnen.

Da mit Anton ja auch ein intakter Rüde am Training teilnahm musste Fiene sich erstmal mit Warten im Auto begnügen. Dann durfte sie aber auch endlich ran an die Dummys und … es klappte besser als erwartet.

Nachdem sie zu Anfang doch etwas unkonzentriert war, die ersten beiden Markierungen waren alles andere als punktgenau aber ich als leidgeprüftes Hormonella-Frauchen hatte mich auf derartige Ausfallerscheinungen schon eingestellt.

Gelassen mit der Situation umgehend wurde es im Laufe des Trainings auch tatsächlich besser. Seit dem Start bei der LFT und dem kurzen Gespräch mit einem Richter habe ich ja aufgehört, Fiene Markierungen überdeutlich anzuzeigen. Dies hat natürlich zur Folge, dass Madam nicht alles so richtig auf dem Schirm hat… naja, üben, üben, üben … Wir haben ja auch sonst nix zu tun 😉

Bei der „Kurz – Langen Doppelmarkierung“ zeigte sich dann ganz deutlich, dass sie geschlafen hatte. Das erste Dummy null markiert, über den Suchenpfiff drübergeballert, die lange Markierung eingesammelt und auf dem Rückweg über die kurze gestolpert. Das Einsammeln des zweiten Dummys war dann nur Formsache. Natürlich war das nicht das, was ich von ihr wollte aber in ihrem Konfuzizustand will ich dann nicht auch noch ständig an ihr rummäkeln.

Zwischendurch glänzt sie ja dann auch mit lichten Momenten. Das Voranschicken in ein Suchengebiet (Hund außer Sicht) in dem zuvor ein Treiben stattgefunden hatte, arbeitete sie tadellos.

Zum Abschluß musste ich dann aber doch mal aus der Hose hüpfen! Wir hatten in einen kleinen Hang mit Totgras kleine Suchendummys versteckt. Hier sollte gezielt der Suchenpfiff geübt werden. Fiene musste warten und Biscuit durfte ran… die Schokoschnute suchte, eierte rum und ….. pieselte. OK, Anke schnappte den Keks und begann die Übung nochmal. Schnuffel, schnuffel … gefunden! Jens, der das Geschehen ohne Hund und durchs Objektiv beobachtet hatte grinste und merkte an: „Ist doch klar, die besten Ideen kommen einem immer auf dem Klo!“

Fiene – „get out“! „Tüt-Tüüüt-Tüt-Tüüüt“ Schnuffel, schnuffel…. und zack, zielstrebig marschiert die Else zu der Keks-Pippi-Stelle und pinkelt drüber!!!!!! Da bin ich aber losgedüst und hab sie am Schlafitchen zurück zum Suchengebiet gebracht… SO NICHT!!

Ach ja, Jens, die Nikon, Bilder …

Fiene1

Erstmal losrennen ….

Fiene2

Dame von Welt …

Fiene3

… trägt die Ohren offen (besser hören – Fehlanzeige!)

Fiene4

Lalllaaalllaaa !

Fiene5

Danke Jens… das letze Bild hat wieder das Potential zum Lieblingsbild.

Advertisements

~ von Ivonne - 9. März 2013.

Eine Antwort to “Markierungen”

  1. Die Ohren, zu süüüüß 🙂

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: