Ruhetraining

mal ganz anders 😉

Der aufmerksame Blog-Verfolger weiß, dass ich bei Fienes Trainings sehr viel Wert auf’s „Abschalten“ gelegt habe. In der Wartezone, zwischen den Aufgaben Kraft und Konzentration sammeln. Das sollte das große Ziel sein.

Diesen Weg haben wir bisher sehr erfolgreich beschritten. Nun ist es ja so, dass auch der Zweibeiner seinem Geist zur Ruhe bringen sollte und darum machen die Zweibeiner in unserem Hause autogenes Training.

1 – 2 Mal pro Woche für ca. 20 Minuten ziehen wir uns zurück. Bequem hinlegen, CD starten und …… WUUUUUUSSSSAAAAA …. „rechter Arm schwer und warm“…..

Heute nun hat sie Fiene entschlossen auch mal an unserer Entspannungsrunde teilzunehmen. Sie schlüpfte mit ins Sportzimmer kuschelte sich an Herrchen und … entspannte ♥

Was sie wohl als Mantra benutzt? „Rute, Behang … schwer und warm“ … Auf jeden Fall hat sie sich am Ende der Übung auch wohlig gereckt und gestreckt. Mal sehen, ob sie bei unserem nächsten Termin auch wieder in Zimmer huscht.

Advertisements

~ von Ivonne - 21. Februar 2013.

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: