Fiene hat’s ausprobiert: Pfotenpflege Feeprotect von Nicola Huppmann

Der Onlineshop Nicola Huppmann viel mir zum ersten Mal bei der Suche nach Sponsoren für die 2. Spaß-WT der Working Mudpaws auf.

Das Outfit der Seite ist schön klar und unter den angebotenen Artikeln finden sich wirklich ausergewöhnlich Stücke.

Nachdem mich die Witterungsbedingungen in den letzten Wochen  immer wieder zwangen meinen Vierbeinern diverse Mittelchen unter die Pfoten zu schmieren um sie vor Streusalz, Schnee, Eis und Kälte zu schützen war ich von keiner der von mir probierten Produkten wirklich überzeugt und schon gar nicht begeistert.

Zum Schluß war ich wieder bei der handelsüblichen Ringelblumensalbe hängen geblieben, schien sie mir doch am wenigsten bedenklich falls die Schwarznasen sie abschlecken.

Dann erinnerte ich mich an den Shop von Nicola Huppmann und an eine von ihr entwickelte Pflegeserie.

feeprotect.php

Feeprotect

Wirkung und Inhaltsstoffe

 Feeprotect Pfotenpflege ist rein natürlich. Im Gegensatz zu anderen fetten Salben, dringt sie in die Haut ein und wirkt stark entzündungshemmend und pflegend. Die Inhaltsstoffe können bedenkenlos abgeleckt werden, da es sich um Lebensmittel handelt.

Die Grundlage bildet die aus Afrika stammende, nicht raffinierte Sheabutter. Durch den hohen Gehalt an Allantoin, wirkt sie zellregenerierend und wundheilungsfördend und wirkt Hautirritationen entgegen. Feeprotect Pfotenpflege enthält zusätzlich Kokosöl in Bioqualität und Macadamianussöl. Dies wirkt aufgrund seiner Fettsäurezusammensetzung sehr gut gegen trockene, spröde und empfindliche Haut und pfegt bzw. glättet diese.

Feeprotect Pfotenpflege lässt Hunde- und Katzenpfoten „atmen“ und verschliesst nicht die Poren. Sie liegt bei kühleren Temperaturen fest bis cremig vor. Bei Kontakt mit der Haut wird sie jedoch sofort streichfähig und zieht sehr schnell ein. Möchten Sie die Pflege lieber weniger fest, brauchen Sie sie nur an einen wärmeren Ort zu stellen.

(Quelle: Internetseite Nicola Huppmann)

Netterweise hat uns Frau Huppmann ein 50 ml Döschen ihrer Pflegeserie Feeprotect®  zur Verfügung gestellt. Nun werden wir im Laufe der nächsten 4 Wochen testen was das Zeug hält und wieder berichten.

Advertisements

~ von Ivonne - 5. Februar 2013.

Eine Antwort to “Fiene hat’s ausprobiert: Pfotenpflege Feeprotect von Nicola Huppmann”

  1. Da bin ich mal gespannt, daskönnt was für Muffins Latschen sein 🙂

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: