Klaukenhof ~ Tag 1

Endlich! Unser erstes Wochenendseminar auf dem Klaukenhof. Ich hatte mich schon so lange darauf gefreut und nun kamen wir bei strahlendem Sonnenschein an.

Es blieb gar nicht viel Zeit zum Verschnaufen sondern gleich gings ab ins Gelände. Nach einem kleinen Begrüßungssektchen legten wir auch sofort los.

Markierungen sollten gearbeitet werden dadurch wurden 2 Fixpunkte erarbeitet. Zuerst jedes Team einzeln damit Geli sich ein Bild machen konnte später dann im Zweier- oder Dreierteam.

Zwei Suchengebiete wurden durch ein Treiben bekannt gemacht. Das Gelände hatte es wirklich in  sich und so machten mir nicht nur die Scheinschwangerschaft sondern auch die Entfernungen und die Komplexität der Aufgaben etwas Sorgen. Dies erwies sich aber als völlig unbegründet. Fiene arbeitet toll. Manches Mark war sicher verbesserungswürdig und manche Verleitung erfüllt ihren Zweck 😉 aber dafür haben wir uns ja angemeldet… damit wir etwas lernen und unsere Schwächen analysieren.

Es wäre fatal jeden einzelnen Durchgang mit einer Grafik zu beschreiben und zum Fotos machen hatte ich auch nicht wirklich Zeit aber hier ist die Abschlußaufgabe des ersten Tages:

Die Suchengebiete kannten die Hunde bereits. In dem Bereich der als „alte Fallstellen“ gekennzeichnet ist waren im Vorfeld 3 Markierungen gefallen, die die Hunde als Memory gearbeitet hatten.  In dieser letzten Aufgabe fiel als erstes die Markierung den Hang runter. Dann sollten die Hunde nacheinander voran (über die alten Fallstellen) in Richtung des Suchengebiets geschickt werden. Vor dem Suchengebiet lagen drei Blinds und eines davon sollte geholt werden. Die Hunde durften nicht in das ihnen bekannte Suchengebiet laufen!

Uff! Ich richtete Fiene aus und – get out – … Kurz hinter den alten Fallstellen zog es sie dann nach links den Hang runter in Richtung der gefallenen Markierung – Stopp-Pfiff – …Sie sitzt! Langsam und konzentriert hebe ich den rechten Arm… in einer langsamen Bewegung wandert er nach unten und zeigt so nach rechts… Arm anwinkeln…und wieder nach rechts zeigen OUT! … und sie geht!

Suchenpfiff und zack war eins von den Blinds drinne. Gut, wie ich schon sagte… die Verleitungen haben genau das getan, wozu sie geworfen werden…verleitet! Sicher müssen wir üben, dass Voran auch tatsächlich voran ist aber ich war so baff, dass sie nicht in das Suchengebiet abgedriftet ist. Die Schnecke ♥ Die anderen beiden Teams holten jeweils ein Dummy aus der Suche im Wald bzw. die Markierung.

Mein Fazit für diesen Tag:

* Mehr Verleitungen einbauen

* Voran auch auf Blinds üben … davon wächst das Selbstbewusstsein

* Memorys mit langen Zeitabständen üben, damit das Erinnerungsvermögen besser wird.

* Sie ist schnell, ist gehorsam und geht super am Fuß… sie ist weiter als ich dachte denn – mal ehrlich – hat ihr sowas in diesem Blog schon mal gelesen…. Blinds vor einem Suchengebiet … HALLO!!! …Ich freue mich immer noch, sogar beim Schreiben 🙂

Advertisements

~ von Ivonne - 28. September 2012.

3 Antworten to “Klaukenhof ~ Tag 1”

  1. „manche Verleitung erfüllte ihren Zweck“ -> ist doch schön, wenn die Dummies auch mal ihren Job tun *lol*

    Danke für die nette Beschreibung, kannst zurecht stolz sein!

    PS: verrätst du mir, wie du das Herzchen gemacht hast?

    • „ALT + 3“ ♥ 🙂

      Der Hammer-Tag kommt noch…. ich sag nur Hund holt an einer Stelle einmal ne Markierung … 2,5 Stunden später voran auf diese Stelle … Gelis Kommentar… Die Stelle kennen sie ja… da waren sie ja schon *urgs*

  2. […] von meinem letzten Ausflug habe ich mich auf die Suche nach einem weiteren Stückchen Trainingsgelände gemacht. Es musste […]

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: