Die Ursuppe

Es ist schon eigenartig, aber ist es euch mal aufgefallen, dass sich die Ursuppe mit dem Alter des Hundes verändert? Aber es ist eben immer noch und immer wieder die Ursuppe oder eben …. die Basics!

Gestern habe ich im Netz ein Video gesehen….

Genau nach diesem Beispiel haben wir heute trainiert.

Aufgabe 1

Fiene sitzt am Fixpunkt. Mit Geräusch vertecke ich 7 Suchendummys rund um sie herum. Ich entferne mich von ihr gebe den Sitzpfiff und dann den Suchenpfiff. *Kein Problem*

Aufgabe 2

Ich lasse sie auf meinem Standort sitzen, entferne mich in gerader Linie. Back – Sitzpfiff – Suchenpfiff

Gut ich gebe zu, den Sitzpfiff musste ich zweimal geben…. Dieser Übungsaufbau ist für sie auch ungewohnt, weil ich sonst immer direkt den Suchenpfiff gebe. Allerdings habe ich das Gefühl, dass sie durch das konzentrierte Abstoppen dann auch konzentrierter und „kleiner“ sucht.

Aufgabe 3

Wieder lasse ich sie an meinem Standort sitzen. Ich gehe gerade von ihr weg und achte darauf, dass der Winkel zwischen mir, ihr und den Dummys 90° beträgt. Out – Sitzpfiff – Suchenpfiff.

Aufgabe 4

Neuer Standort. Voran – Sitzpfiff – Suchenpfiff.

Ach ja, in den hohen Klassen sieht man ja oft, dass der Sitzpfiff nur mehr ein Stoppfiff ist. Derzeit bestehe ich aber darauf, dass sie sitzt und nicht nur zu mir schaut.

Aufgabe 5

Ein wenig Fußarbeit mit Drehungen und Wendungen. Dann ein neuer Standort. Out – Sitzpfiff – Suchenpfiff

Für dieses Dummy hat sie länger gebraucht. Sie hat sich vor dem Hochsitz an den alten Liegestellen festgesaugt. Nochmal gab ich den Sitzpfiff und schickte sie weiter „Out“ ….. Gefunden 🙂

Dann ging ich mit ihr zusammen nochmal zum Hochsitz und sammelte die beiden letzten Dummys ein.

Ursuppe hieß vor 1 Jahr noch „Hierpfiff“ und wenige Schritte Fußarbeit. Heute heißt Ursuppe Fußarbeit mit Richtungswechsel und Voran in alle Richtungen.

Advertisements

~ von Ivonne - 12. Juli 2012.

3 Antworten to “Die Ursuppe”

  1. Dieser Trainingsaufbau gefällt mir ganz besonders. Den Hund mitten im Suchengebiet abstoppen zu können gefordert schon ein hohes Maß an Gehorsam. Morgen werde ich einmal ausprobieren was meine Kleene daraus macht.

    UND für Sonntag alles, alles Gut, viel Suchenglück und Hauptsache ihr habt einen schönen Tag zusammen 🙂

    Manuela & Enya, die z.Z. kein „Get Out“ versteht.

    • Ich war selbst erstaunt, wie sicher sie das ausgeführt hat. Ich hatte das Gefühl, dass sie halt dachte… „Naja, wieso soll ich sitzen, du lässt mich doch eh gleich suchen…“ Aber da bin ich dan konsequent geblieben, nochmal nachdrücklich „Sitz“ gebrüllt 😉 und dann gings weiter.
      …. ich schreib Dir jetzt mal ne Mail … gehört nicht ins Netz !

  2. […] die Erkenntnis, dass sich die Ursuppe mit dem Alter des Hundes verändert aber eben immer noch die Ursuppe […]

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: