Markierungen … die Zweite!

Eine glückliche Fügung will es, das ich derzeit täglich ein Helferlein hab. Darum kann ich wirklich jeden Tag auf dem Spaziergang ein kleine aber sehr effektive Trainingseinheit einbauen.

Nach der wirklich schlechten Markierleistung vom Montag habe ich mir ein etwas anderes Gelände gesucht um weiter daran zu arbeiten.

Die Entfernung war so ca. bei 30 -40 Meter und das Brrr-Männchen war nur mit Flagmans ausgerüstet. Dies sollte bei dieser Entfernung Hilfe genug sein. Es war … schlecht! Sie ist bis zur zweiten Geländekante gelaufen und da hat sie sich dann festgesucht.

Da ich sie nicht zum Erfolg kommen lasse, wenn sie einfach anfängt großräumig zu suchen, rief ich sie zurück. Das Training wurde sofort umgestellt.

Ich stellte mich mit Fiene  in den höheren Bewuchs so ca. 10 Meter vom Geländeübergang auf den Acker entfernt auf. D1 wurde geworfen und Fiene zum Apport geschickt. Nun sind das wirklich keine Herausforderungen… aber sicher ist sicher!

Für den zweiten Apport haben wir uns dann an direkt vor den Geländeübergang von kurz gemähter Wiese auf höheren Bewuchs gestellt. D1 fiel wieder an die selbe Stelle und der Apport lief super.

Zum Schluß waren wir dann wieder bei unserer ursprünglichen Position angekommen. Wurf – Apport – Training mit Erfolg beendet.

Advertisements

~ von Ivonne - 18. Januar 2012.

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: