Liegen und Warten mal anders

Da wir ja auf unseren Spaziergängen eher allein sind und somit das „Liegen unter Ablenkung“ nur schwierig üben können sind die Maus und ich heute ins Dorf gefahren. An der Straße haben wir uns auf eine Bank gesetzt und uns akklimatisiert. Es ist schon ungewohnt für sie, die Gerüche sind ganz anders und dann alle Nase lang ein Auto, das hat sie bei uns zu Hause ja nicht… da gehts zur Haustür raus und gleich ins Feld.

Also habe ich mir ihr Zeit gelassen bis sie sich richtig entspannt hatte. Dann sind wir mal ne Ortsrunde gelaufen und zum Abschluß musst sie dann vor der Bäckerei nochmal warten. Zum ersten Mal habe ich sie vor einem Geschäft angebunden und bin rein. Durch das Schaufenster konnte ich sie gut beobachten und trotzdem dass zwei Leute an ihr vorbeigegangen sind ist sie brav liegen geblieben.

Gut das sie keiner direkt angesprochen hat („Ja, was bist du denn für ein lieber Hund…sooooo eine Feine…“) Da wäre bestimmt Schluß gewesen mit brav liegen bleiben. 😉 Aber war ja nicht und so haben wir uns dann zur Belohnung ein Milchhörnchen geteilt.

  • Hhhhmmmmm lecker! Wir waren heute an einem Haus, da hat es soooooo gut gerochen, das glaubt ihr ja alle gar nicht. Ich hab da auf Frauchen gewartet und also ich fands schon frech, dass sie ohne mich da rein gegangen ist! Aber dann kam sie raus und wir haben uns zusammen ein HÖRNCHEN schmecken lassen! Ich sag euch ….. da gehen wir jetzt öfter hin … wenn s nach mir geht.
Advertisements

~ von Ivonne - 15. August 2010.

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: