Unterwegs in „unserem“ Revier

Sitz, Platz, Bleib, Left …. alles Kommandos die im stillen Kämmerlein schon sehr zuverlässig funktionieren. Aber was im Wohnzimmer klappt, klappt auf der Straße, im Wald oder sonst einem spannenden Ort noch lange nicht so gut.

In den letzten 14 Tagen waren die Maus und ich fast nur auf unserem Hausberg und der Schafwiese unterwegs. Hier arbeitet die Kleine schon gut und so habe ich sie heute ins Auto gepackt um mit ihr in den nahen Wald zu fahren.

Ich wollte gezielt Leinenführigkeit und Fußarbeit mit ihr machen. Wir haben uns in einen Waldweg geschlagen und dann richtig in den Wald. Zwischen den Bäumen haben wir dann geübt. Immer ein paar Meter in Schlangenlinien um die Bäume rum. Nach jeder kleinen Sequenz wurde sie entweder mit einem Spielchen, Leckerchen oder einem Ballwurf belohnt.

Nach drei Durchgängen mit Leine kamen noch zwei ohne. Zuerst hat Fienchen etwas gebummelt aber dann  liefs echt gut.

Als Abschlußübung bin ich dann mit ihr an meiner linken Seite einen kleinen Abhang runter gegangen. Nach 2-3 Schritten habe ich angehalten, sie sitzt …. und wir warten ….. ich zähle langsam bis 30 …. dann noch ein paar Schritte den Hang runter, Wendung und langsam den Hang wieder hoch. Danach gabs noch ein tolles Renn- und Rangelspiel für eine sehr aufmerksame kleine Fiene-Maus.

Advertisements

~ von Ivonne - 28. Juli 2010.

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: