Die spielerische Grunderziehung…

ist schon verdammt schwer. Unser Hannes wird  3 Jahre vieles, was ich im guten Glauben gemacht habe … würde ich heute nicht mehr machen.

Keine Welpengruppe oder zumindest nur so, dass ich mit meinem Welpen tolle Sachen mache und nicht 10 andere Welpen. Keine klassische Hundeschule … Viele Unarten bzw. Eigenarten hat sich unser Dicker dort angewöhnt. Nun arbeiten wir seit Monaten daran diese (meine) Fehler wieder auszubügeln.

Das werde ich bei Fienchen auf jeden Fall besser machen. So wie Hannes wirst Du eine Box bekommen, das war ein Segen für ihn und uns. Anstatt eines Halsbandes wirst Du ein Geschirr bekommen um gutes Leinentraining machen zu können.

Zur Zeit lese ich „Die spielerische Grunderziehung des Retrieverwelpen“ von Tineke J. Antonisse – Zijda eine sehr kluge Frau … und ein großes Vorbild. Allerdings sei die Bemerkung erlaubt, dass ich meinen Welpen nicht ins Ohr kleifen würde um ihm die Beisshemmung oder den Befehl „Aus“ beizubringen. Also immer Augen auf und kritisch überdenken, was man so liest ….

Advertisements

~ von Ivonne - 30. Dezember 2009.

Ich freu mich über Feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: