Informationen zum Retriever

Was kostet ein Golden Retriever …??

Ja und was kostet er denn nun, der Golden Retriever?
Das ist die Frage, die jedem Interessenten auf der Seele liegt, man sich aber nicht zu fragen traut und jeden Züchter zu tiefen Seufzern veranlasst. Um die Frage aller Fragen ein wenig zu erläutern, habe ich folgende Aufstellung ausgearbeitet….

Niedlicher, plüschiger, tapsiger Golden-Welpe mit Knopfaugen, vom DRC- Züchter fachgerecht mit viel Liebe und Hingabe aufgezogen, einfach zum verlieben, knuddeln und nicht mehr loslassen: 1500 €

- Halsband, Leine, Näpfe und Welpenspielzeug: 75 €

- Hundekorb und Decken: 100 €

- Tierarztkosten für Nachimpfungen und Entwurmen: 75 €

- Haftpflichtversicherung: 60 €

- Futter für ein Jahr: 500 €

- Hundesteuer: 120 €

Zwischensumme: 2030 €

- In der ersten Nacht drei Paar zerkaute Herrensocken und ein Damendessous: 80 €

- In der 2. Nacht schläft der Welpe nicht mehr im Schlafzimmer, sondern im Flur: Restaurierung des angekauten und vollgepieselten Perserteppichs: 600 €

- Für die dritte Nacht muss eine Hundebox her…: 150 €

- Auf dem Parkplatz der Hundeschule den Welpen 15 min. allein im Auto gelassen. Sicherheitsgurt austauschen und den Schaltknüppel     ersetzen lassen: 400 €

- Eine Transportbox fürs Auto kaufen, weil die erste nicht in den Kofferraum passt: 150 €

- Größeres Halsband, zerkaute Lederleine durch Nylon ersetzen, neues Spielzeug und jede Menge Kauknochen: 100 €

- Gartenzaun erhöhen, Bordstein setzen gegen die Untertunnelungsversuche des hochbegabten kleinen Tiefbauingenieurs: 2500 €

- Der Landwirt vom Dorfrand muss seinen Hühnerdraht wieder aufrichten, denn unser Liebling hat seine Instinkte an der Gänseschar erprobt: 600 €

- Eine Runde Freibier für die Helfer der freiwilligen Feuerwehr, die die Gänse auf der Bundesstraße eingefangen haben: 250 €

- Dummytasche, 10 Dummies, Dummy-Launcher, große Tiefkühltruhe und Schleppwild um den Hund endlich von den verdammten Viechern abzulenken: 1000 €

- Pacht für eine Wiese mit kleinem Schilfteich am Waldrand, damit der Hund doch seiner Bestimmung
nachgehen kann: 800 €

- Du brauchst einen Geländewagen, gebraucht: 14.000 €

- Du möchtest einen zweiten Golden Retriever, denn die Dummyarbeit mit zwei Hunden ist ungleich interessanter (Halsband,  Tierarzt,…..): 2030 €

- Fünf Bier und zwei Schnaps für den ansässigen Jagdpächter, damit auch die angrenzende Wiese zur Schleppenarbeit genutzt werden kann: 14 €

- Du buchst Wochenend-Dummy-Seminare, das Training in immer der gleichen Gruppe ist nicht effektiv: 600 €

- Du machst den Jagdschein, kaufst eine Flinte und alle erforderliche Ausrüstung: 7000 €

- Jährliche Reise- und Übernachtungskosten für die Teilnahme an Trials, Prüfungen, Seminaren und
Hundeausstellungen am Ende der Welt: 6500 €

- Campingfahrzeug mit Platz für mindestens vier Hunde, damit das Reisen endlich billiger wird: 18.000 €

Endsumme: 56.804 €

Die vorliegende Aufstellung beruft sich auf Erfahrungswerte. Der Preis für einen Golden Retriever ist nach oben unbegrenzt. Obwohl sich finanzielle Probleme wegen größerer Urlaubsreisen, anspruchsvollen Ehepartnern oder Daueraufenthalten der Schwiegermutter durch die Golden Retriever-Haltung meist von selbst erledigt, ist diese Hunderasse somit den Privilegierten vorbehalten.

Denk daran, wenn dir auf dem nächsten Spaziergang ein mit Dreck bespritzter Mensch in Gummistiefeln und grüner Wachsjacke begegnet, der eine Tasche trägt bei der eine Fasanenfeder oder ein Hasenlauf herausschaut und der sechs Hunde, bei denen die Farbe “Golden” nur noch zu ahnen ist im Schlepptau mit sich führt – es sich nicht um einen Asozialen handelt, sondern mindestens um den Filialleiter der örtlichen Sparkasse.

Er wird Dich beim Gespräch unter vier Augen, lächelnd über die Auszüge Deines gesperrten Girokontos gebeugt, fragen “Ja wussten Sie denn nicht was so ein Golden Retriever kostet??!”

frei nach einem Text von K. Viktoria Röntgen
Original-Titel: “Was kostet ein Border Collie?”


 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.